Kurvenreich unboxed und baut den RideLink ein

2021-01-22
RideLink Logo

Fahrlehrer mit WingMan

Wir bei RideLink habe das Ziel das bestmögliche Produkt für Dich zu entwickeln. Wir wollen, dass der WingMan möglichst vielen Menschen einen Mehrwert bietet und zwar in den verschiedensten Bereichen. Unsere Vision ist es, die jährliche Anzahl von Motorrad-Unfällen signifikant zu senken. Für Motoradfahrer soll RideLink eine Verbesserung des Fahrspaßes bedeuten und das Gemeinschaftsgefühl zwischen Motorradfahrern verstärken.
Ambitionierte Ziele, das ist klar. Um diese Ziele zu erreichen versuchen wir uns mit vielen verschiedenen Experten aus den verschiedensten Bereichen der Motorrad Industrie zu verbinden.
Mit Klaus Spitzer ist nun ein neuer Experte Teil der TrueRider Community.
Klaus Helmut Spitzer ist studierter Sozialpädagoge, Motorrad Instruktor beim avp und Betreiber von KURVENREICH. Seine Leidenschaft für Reisen und Motorräder entdeckte er mit einer Honda MT8 schon sehr früh. Bildungsarbeit betreibt er seit vielen Jahren hauptberuflich. Als Instruktor beim avp schult er nun auch Motorradfahrer und hat das Ziel, genau wie RideLink, das Motorradfahren sicherer zu machen.
In den 1990er Jahren war Klaus viel auf Reisen unterwegs. Mit Sozia durchquerte er, in sechs Monaten, Afrika von West nach Ost. Zwei Jahre später fuhr er acht Monate auf der Panamericana bis nach Feuerland. Immer noch ist er vom Fernreisevirus infiziert. Mit so viel Erfahrung, aber auch durch seine Liebe zum Motorradfahren, ist Klaus der perfekte Partner und Tester des WingMan und der Connect App.

Fahrspaß definiert

Klaus definiert Fahrspaß als etwas, dass durch "unbeschwertes Genießen, ohne Angst und mit Sicherheit" zustande kommt. Dem können wir nur zustimmen. Nur wer sich sicher fühlt, kann das Motorradfahren wirklich genießen. Deshalb ist es uns wichtig, dass der WingMan eben genau zu diesem Sicherheitsgefühlbei Motorradfahrern beiträgt.
Sobald die Sicherheit gewährleistet ist, kommen die weiteren Funktionen des WingMans und der ConnectApp ins Spiel. Gruppen-Navigation und das Anzeigen der Motorrad-Telemetrie sind nur die ersten kleinen Schritte welche wir bei RideLink bereits zurückgelegt haben, um Motorradfahrern mehr Fahrspaß zu ermöglichen. Noch vieles mehr ist geplant und dafür bauen wir unter anderem auf das Feedback von Klaus.

WingMan ab sofort mit on board

Trotz überdurchschnittlich viel Erfahrung weiß Klaus, dass niemand vor einem Unfall sicher ist. Deshalb hatte er bereits 2017 einen dguard in seinem Motorrad verbaut. Im Januar haben wir ihm einen WingMan zugesendet und noch am Tag des Empfanges hatten wir bereits eine E-Mail mit einem Unboxing Video in unserem Posteingang. Wie auch in seinen Fahrtrainings vermittelt, ist es durchaus wichtig, dass Motorradfahrer ihr Material regelmäßig prüfen. Daher guckt sich Klaus auch den WingMan und alles was dazu gehört ganz genau an. Seinen ersten Eindruck kannst Du Dir in diesem Video anschauen:
Ridelink unboxing Video

Auch wenn das Wetter aktuell nicht unbedingt zum Motorradfahren einlädt, hat das Klaus nicht davon abgehalten den WingMan gleich in seinem Motorrad zu verbauen. Dabei kamen ein paar Fragen auf, die Klaus von uns direkt beantwortet bekommen hat und in seinem Video erklärt.
Ridelink Einbau Video

Der WingMan ist nun fest mit seinem Motorrad verbaut und wir sind gespannt, was Klaus als nächstes berichtet, welche Erfahrungen er sammelt und auf welche neuen Funktions-Ideen er kommt, damit wir den WingMan und die Connect App noch besser für Dich machen können.
Falls Du mehr über Klaus und das Kurvenreich Kurventraining erfahren möchtest, dann schau doch mal auf seiner Website vorbei: https://kurvenreich.bike/